Mittwoch, 31. Januar 2018

{meinewoche} KW 4/2018 Januar

In dieser Woche ist irgendwie nicht so viel passiert und doch konnte ich zwei Bücher beenden... 







zum Einen habe ich Der Weg ins Labyrinth, der erste Teil der Magisterium-Reihe von Cassandra Clare und Holly Black, beendet.
Mir hat das Buch ganz gut gefallen und ich werde diese Reihe bestimmt auch weiter verfolgen, bin mir aber auch gleichzeitig noch nicht ganz sicher, ob mir das Thema bzw. die Richtung, die am Ende des ersten Bandes eingeschlagen wurde, wirklich gefällt. Ich werd es wohl bald erfahren, schließlich habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen, schon lange begonnene Reihen endlich weiterzuführen und vielleicht auch zu beenden und neu begonnene Reihen nicht lange aufzuschieben und zeitnah weiterzuführen. Mal schauen, wie das so klappt...



Dann habe ich noch Die sieben Schwestern von Lucinda Riley gelesen. Das Buch hat mir auch sehr gut gefallen und ist ein toller Start der Reihe, die vieles erhoffen lässt. Ich mag ja solche Familiengeheimnisgeschichten auf mehreren Zeitebenen sehr. Wobei für meine Begriffe hier auch ein paar kleine Längen dabei waren, aber trotzdem hat es Spaß gemacht undeine Sogwirkung gehabt.



Danach habe ich noch Der Marsianer begonnen. Da bin ich noch nicht ganzso weit. Gepackt  hat mich das Buch noch nicht so wirklich. Es ist unterhaltssam geschrieben, ja, und es macht auch eigentlich Spaß, die Geschichte von Mark Watney zu lesen, aber der letzte Funke fehl irgendwie noch.



Naja, dafür habe ich auch noch unendlich viel Hörbuch gehört. Natürlich wieder das wundervolle Hörspiel von Das Lächeln der Fortuna, das von audible in drei Teilen mit dem Titel Robin vertont wurde. Ich liebe, liebe, liebe es und kann eigentlich gar nicht mehr aufhören zu hören.



In Leichenblässe habe ich leider gar nicht weiter gelesen. Schande auf mein Haupt..

Also eigentlich doch eine erfolgreiche Woche, aber ich merke schon wieder, dass die Leseliste eher ein Leitfaden denn gesetzte Bücher zu werden scheint...

Liebste Grüße, Wolfhound

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen