Mittwoch, 15. Februar 2017

{Monatsmitte} Februar 2017

Heute ist der 15. Februar und da ich mal wieder (wie fast jedes Jahr) vergessen habe, dass der Februar kürzer ist, haben wir sogar die Monatsmitte schon überschritten. Ich bin übrigens sehr erschrocken darüber, dass schon ein einhalb Monate des Jahres um sind und ich habe das Gefühl, dass erst gestern Silvester war. wo rennt denn bitte die zeit im Moment hin?

Aber nun gut, jetzt mein kleines Zwischenfazit.

Mit der ersten Monatshälfte bin ich eigentlich sehr zufrieden. Gefühlt habe ich nicht wirklich häufig und viel gelesen, aber City of Bones habe ich nun beendet und nach anfänglichen Schwierigkeiten hat es mir ganz gut gefallen. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterlesen, weiß aber noch nicht, in welchem Maße. Bisher finde ich die Entwicklung von Clary sehr passend und gut gewählt und ich bin echt gespannt, wie es mit Clary und Jace weitergeht.

Der Nachtzirkus von erin Morgenstern liegt mittlerweile auch in den letzten Zügen. Noch habe ich cirka 3 Stunden zu hören und hier interessiert mich tatsächlich das Ende sehr. Ich hoffe, das meine gefühlten tausend Fragen eine Antwort finde und mich nicht ein offenes Ende erwartet. Sowas finde ich immer sehr unbefriedigend, vor allem, wenn es so ein tolles Buch mit einer so tollen Geschichte ist wie dieses hier. Wenn jetzt nicht noch eine wahnsinnige, bekloppte, schreckliche Wendung kommt, dann wird dieses Buch definitiv ein Jahreshighlight.

Game of Thrones - Der Winter naht...was soll ich dazu noch sagen? 
Ich ertappe mich selbst dabei, dieses Buch in der wahnsinnig tollen neuen GRRM by penhaglion Ausgabe immer wieder zu streicheln, weil es sich so toll anfühlt, weil ich es liebem weil ich es vergöttere und unendlich stolz darauf bin, dieses Buch in meinem Besitz zu haben. und ja, ich lese unbewusst extrem langsam, damit dieses Buch nicht endet und ewig dauert. Obwohl ich die Handlung kenne und obwohl ich schnell zur nächsten tollen Szene kommen möchte. Das ist ein böser Teufelskreis, den ich zu Durchbrechen aber definitiv noch nicht bereit bin ;-)

In einer schlaflosen Nacht - Vollmondwoche, der Liebling aller Vielleser -  habe ich Knochenarbeit von Kathy Reichs begonnen. Auch wenn die Handlung nicht unbedingt rasant ist und ja auch häufig von sehr vielen genauesten Ausführungen der Autorin zu forensischen Vorgehensweisen gespickt ist, musste ich mich in dieser Nacht tatsächlich zum Aufhören und Schlafen zwingen, sonst wäre das Buch wahrscheinlich schon in dieser einen Nacht Geschichte gewesen.

So viele Tage hat dieser Monat ja nicht mehr, aber ich bin doch recht zuversichtlich, dass ich meine gesteckte Liste packe und vielleicht noch ein oder zwei kürzere Bücher mit gelesen bekommen. Aber da das Ganze nur ein Hobby ist und ich einfach nur Spaß an den Geschichten haben möchte, setze ich mich da auch nicht besonders unter Druck. Das Jahr hat ja noch ein paar Monate und mein Leben noch ein paar Jahre mehr ;-)

Wie sieht es denn bisher bei Euch aus? Flutscht es so gut wie bei mir?

Liebste Grüße, Wolfhound

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen