Donnerstag, 19. Januar 2017

{fazit} Der Totschläger von Chris Carter


Autor: Chris Carter
Titel: Der Totschläger
Verlag: Ullstein
Sprache: Deutsch
461 Seiten
ISBN: 978-3548285764
Taschenbuch 9.99€, E-Book 8,99€, Hörbuch 9,95€
Originaltitel: one by one


Klappentext:
ER SAGT, DU HAST KEINE WAHL. ER SAGT, DU KANNST NUR ZUSEHEN. ES LIEGT NICHT IN DEINER MACHT, DIE MORDE ZU VERHINDERN.

Detective Robert Hunter erhält einen Anruf. Spiel mit mir, sagt die anonyme Stimme. Doch Mord ist für Hunter kein Spaß – Zug um Zug wird
er zum echten Spielverderber …  

Meine Meinung:
Nun ja, was soll ich sagen? Es ist das fünfte Buch um Robert Hunter und Carlos Garcia und ich wurde wieder mal nicht enttäuscht. Es war wieder einmal fantastisch. Die Story ist grausam-packend, der Spannungsbogen ist ideal aufgebaut. Natürlich gab es zwischendurch einige Ruhephasen, aber die braucht das Buch auch und tun der Story und dem Leser immer mal wieder ganz gut.
An diesem Fall gefällt mir sehr gut, dass eine neue Komponente mit dem Team des fBI hinzukommt, ohne die Story zu beherrschen und zu übernehmen. 

Die Charaktere sind phantastisch gezeichnet, über Hunter und Garcia brauchen wir ja wohl gar nicht diskutieren...Alle anderen Charaktere fand ich auch unheimlich toll, vor allem Michelle hat mir gut gefallen, auch wenn ihr Lebenslauf vielleicht etwas viel Klischee enthält.
Sehr positiv fand ich, im Vergleich zum dritten Teil, den ich ja direkt davor gelesen haben, dass Hunters Fähigkeiten nicht so explizit immer wieder genannt wurden wie in dem gelesenen band davor. 
Ich wundere mich immer wieder, wie ein Mensch/Autor sich solche Geschichten ausdenken kann. Uns die Tiefen der menschlichen Grausamkeit aufzeigen und, so wie Chris Carter das in Perfektion praktiziert, uns diese grausamen Taten sehr plastisch darstellen kann und uns dabei vielleicht auch schockiert, aber auch so in den Bann zieht, dass wir einfach nicht aufhören können zu lesen.

Dieses Buch hat mich wieder vollkommen begeistert und ist eine absolute Leseempfehlung, wobei ich immer wieder dafür plädieren würde,mit dem ersten Teil der Reihe anzufangen.

 ❤❤❤❤❤ von mir.

Liebste Grüße, Wolfhound

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen