Sonntag, 24. April 2016

{Fazit} Die Märchen von Beedlle dem Barden von Jooanne K. Rowling


  

Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: Carlsen (11. Dezember 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551599998 
ISBN-13: 978-3551599995
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre


Originaltitel: The Tales of Beedle the  Bard
Preis: 12,99€

Klappentext:
Welcher ordentliche Zauberer kennt sie nicht? In- und auswendig. Die großartigen alten Märchen, die Beedle der Barde für die magische Gemeinschaft gesammelt hat. Die jedem Zaubererkind zur guten Nacht vorgelesen werden. Die Hermine mit Albus Dumbledores altem Buch vererbt bekam. Und die Harry Potter fast zu spät gelesen hat. Denn ein wertvoller Hinweis daraus rettete ihm am Ende das Leben - im Kampf gegen Voldemort, dem grausamsten schwarzen Magier aller Zeiten. Jetzt sind fünf dieser Märchen endlich auch Muggel-Lesern zugänglich. Eine Sternstunde für Millionen von Potter-Fans überall auf der Welt. Und für alle sonstigen Muggel, die einen siebten Sinn für zauberhafte Geschichten haben. Sie werden sie lieben.

Meine Meinung:
Was soll ich dazu noch sagen? Es ist Harry Potter! 
Die Geschichtensammlung, die ja auch in den Büchern eine Rolle spielt, besonders "Das Märchen der drei Brüder", ist eine perfekte Ergänzung des Harry Potter Universums und für Fans ein absolutes Muss. Ich finde die Verwebung von Fiktion und Wirklichkeit toll und zeigt sehr gut den Stellenwert von Harry Potter und Joanne K. Rowling als Marke. Auf der einen Seite wird im Vorwort auf die vorliegende Neuübersetzung der Märchen von Hermine Granger sowie die Anmerkungen von Albus Dumbledore verwiesen, auf der anderen Seite auf die Spende aus dem Verkaufserlös dieses Büchleins, die weltlicher und realer kaum sein könnte. 
Natürlich könnte man sich jetzt fragen ob solch ein Zusatz wirklich nötig ist oder einfach nur zusätzliches Merchandise, um den Fans Geld aus der Tasche zu ziehen. Ich sage NEIN, das ist nicht so, denn diese Märchen bieten einen nochmals tieferen Einblick in die Geschichte der Zauberei und auch der entwickelten Denkweisen. Deshalb finde ich die Anmerkungen von Professor Dumbledore sowas von passend. Er (bzw. Joanne K. Rowling) schafft es, andere Sichtweisen und neue Gedankenanstöße zu liefern, die so vielleicht nicht aufgekommen wären. Zusätzlich bieten sie auf eine gewisse Art auch Lösdungsansätze auf Fragen unserer Kinder zu der Geschichte von Harry Potter und dessen Büchern.

Ich bin restlos begeistert!
❤❤❤❤❤ von mir!

Liebste Grüße, Wolfhound



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen